Das Unternehmen

GMH Logo

Starke technologische Kompetenz in der Er­zeugung & Ver­arbeitung “metallischer Werk­stoffe”

Unter dem Dach der Georgsmarienhütte Holding arbeiten 36 eigen­ständige und mittel­ständisch strukturierte Unter­nehmen. Sie alle verbindet das in den Firmen­logos geführte rote Signet als Marken­zeichen der GMH Gruppe.

 

Die Unter­nehmen sind in Deutsch­land, Öster­reich, Brasilien, Australien und den USA zu Hause. Ihr technisches Know-how und ihre Er­fahrung setzen sie in intelligente Kunden­lösungen für ihre Schwer­punkt­märkte Mobilität, Energie und Maschinen­bau um.

 

2015 erzielte die GMH Gruppe einen konsolidierten Um­satz von 2,3 Mrd. Euro und be­schäftigte 10.400 Mit­arbeiterinnen und Mit­arbeiter.

Das Unternehmen

GMH Gruppe Georgsmarienhütte als Partner bei “Karriere im Familien­unternehmen”

GMH Dr. Jürgen Großmann, Gesellschafter der Georgsmarienhütte Holding GmbH

Dr. Jürgen Großmann, Gesell­schafter der Georgsmarienhütte Holding GmbH

“Familien­unternehmen sind das Rück­grat der deutschen Wirt­schaft. Nach Be­rechnungen des Instituts für Mittel­stands­forschung erzielen Familien­unternehmen rund 42 Prozent der Um­sätze und stellen circa 57 Prozent aller sozial­versicherungs­pflichtigen Be­schäftigungs­ver­hältnisse in Deutsch­land. Nach­haltige Wert­schöpfung und ein sicheres Arbeits­umfeld für unsere Beschäftigten prägen die Philosophie der GMH Gruppe.

 

Wir sind Partner der Initiative “Karriere im Familien­unternehmen”, weil wir gut ausgebildete junge Leute brauchen, die frische Ideen mit­bringen und bereit sind, Verant­wortung zu über­nehmen. Nur mit klugen, welt­offenen und kreativen Köpfen werden wir auch in Zukunft erfolg­reich arbeiten können.”

Die GMH Gruppe fühlt sich in vieler­lei Hin­sicht als Familien­unternehmen: Die Unter­nehmen sind eigen­ständig, arbeiten aber im Ver­bund zusammen, da wo es sinn­voll erscheint. Kurze Entscheidungs­wege und flexible Strukturen zeichnen die Gruppe aus. Mit innovativen Produkten aus Stahl und Eisen sind die Unter­nehmen in verschiedenen Märkten führend. Dabei ist Qualität ihre Stärke und ein nach­haltiges Wachstum ihr Ziel. Die Tätig­keits­felder der Unter­nehmen bieten viel­fältige Ent­wicklungs­möglich­keiten im technischen wie im kauf­männischen Bereich: Nach­wuchs­kräfte, die sich für die Produkte be­geistern, sind die Zukunfts­sicherung der GMH Gruppe.

Die Familie Großmann

Eine Unternehmens­gruppe aus Tradition

“Die lange Tradition einiger unserer Unternehmens­standorte verstehen wir als Ver­pflichtung – Her­kunft und Ver­gangen­heit liefern einen reichen Er­fahrungs­schatz, auf den ein erfolg­reich agierendes Unter­nehmen nicht ver­zichten kann. Diese Er­fahrung nutzen wir aktiv – darauf ver­trauen unsere Kunden ebenso wie Mit­arbeiter.”

Die GMH Gruppe schreibt nahezu 20 Jahre Geschichte

Der Grund­stein der GMH Gruppe wurde 1993 gelegt. In einem Management-Buy-Out über­nahm Dr. Jürgen Großmann das Stahl­werk Klöckner Edelstahl GmbH, das seit­dem unter dem Namen Georgsmarienhütte GmbH firmiert. In den Folge­jahren erwarb Dr. Jürgen Großmann weitere Unter­nehmen zur Ver­tiefung der Wert­schöpfungs­kette und gründete 1997 die Georgsmarienhütte Holding GmbH. In den folgenden Jahren wurde die Expansion durch Akquisition weiterer Unter­nehmen kontinuierlich vor­angetrieben. Heute zählt die GMH Gruppe 36 Verbund­unternehmen.

Die Familie Großmann
Innovative Produkte

36 Spezialisten – 6 Geschäfts­bereiche – 3 Schwer­punkt­branchen

GMH Produkte

Die GMH Gruppe ist ein Verbund aus 36 mittel­ständisch aus­gerichteten Unter­nehmen, die partner­schaftlich zusammen­arbeiten und damit für ihre Kunden wert­volle Synergien nutzen. Die Gruppe gliedert sich in 6 Geschäfts­bereiche – Stahl­erzeugung & Roh­stoff Recycling, Stahl­verarbeitung, Schmiede­technik & Be­arbeitung, Bahn­technik, Lenkungs­technik und Guss. Die GMH Gruppe konzentriert sich hier­bei auf 3 strategische Wachstums­märkte: Mobilität – Energie – Maschinen­bau.

Innovative Produkte

Mobilität

GMH Radsatz

Radsatz

Die Edel­bau­stähle der GMH Gruppe werden über­all dort ein­gesetzt, wo es bei höchsten Be­lastungen auf sicheren und ver­schleiß­festen Einsatz an­kommt – in Straßen, Schienen- und Wasser­fahr­zeugen, beispiels­weise in der Automobil­industrie für die Fertigung von Komponenten des Antriebs­strangs. In der Stahl­weiter­ver­arbeitung ist die Gruppe Welt­markt­führer in der Ent­wicklung und Fertigung von Komponenten für auto­mobile Lenk­systeme.

 

Hoch­wertiger Eisen­guss der GMH Gruppe ist die Grund­lage für Motoren­teile, Abgas­krümmer oder Getriebe­komponenten. Aluminium­guss wird für Getriebe­gehäuse, Saug­rohre sowie Luft­führungs- und Fahr­werks­teile ein­gesetzt.

 

Rollende Bahn­komponenten – vom Leicht­scheiben­rad bis zu kompletten Rad­sätzen – sorgen auf der Schiene für Mobilität. In der Ent­wicklung und Fertigung solcher Sicher­heits­bau­teile sind die Unter­nehmen des Geschäfts­bereichs Bahn­technik der Gruppe welt­weit führend. Mit der Ent­wicklung und dem Bau von Schienen­sonder­fahrzeugen, zum Beispiel Lösch- und Rettungs­züge für Bahn­betreiber, will die Gruppe – als Markt­führer in diesem Segment – technische Akzente im Schienen­fahr­zeug­bau setzen.

Energie

GMH Gruppe Energie Jacket mit Windrad

Jacket mit Windrad

Zahl­reiche Kunden der GMH Gruppe kommen aus dem Energie­sektor. Ihnen liefert die Gruppe nicht nur Werk­stoffe, sondern auch ein­bau­fertige Kraft­werks­komponenten. Die Energie­technik Essen GmbH ist welt­weit Markt­führer bei der Her­stellung von Kappen­ringen für Groß­generatoren.

 

Mit ihrem Erfinder­geist ist die Gruppe an vielen zukunfts­trächtigen Projekten beteiligt, beispiels­weise an der Planung und Um­setzung von Stahl­bau­sonder­konstruktionen für die Off­shore-Wind­energie wie Trafo­stationen oder Gründungs­strukturen, an der Ent­wicklung und Fertigung un­legierter, leicht- und hoch­legierter Stahl­guss­teile für Armaturen­technik, Pumpen und Energie­technik oder auch an der Fertigung von Bau­teilen für die Öl­feld­industrie.

Maschinenbau

GMH Zylinderblock

Zylinderblock

Für den Bereich Maschinen­bau der GMH Gruppe stehen beispiels­weise die Ent­wicklung und Her­stellung komplexer Transport- und Hebe­technik­anlagen (beispiels­weise Brücken- und Portal­krane) und entsprechender Antriebs-, Steuerungs- und Automatisierungs­technik. Auch Anlagen für die zerstörungs­freie Werkstoff- und Bau­teil­prüfung werden in der GMH Gruppe ent­wickelt und her­gestellt.

Strategie und Internationalität

10.400

Mitarbeiter 2015

2.300 Mio. €

Umsatz 2015

Strategischer Ausblick

Die Gesellschaften der GMH Gruppe sind in ihren jeweiligen Märkten Mobilität, Energie und Maschinen­bau gut positioniert. Stahl ist nach wie vor einer der wichtigsten Basis­werk­stoffe fast aller Schlüssel­industrien. Mega­trends wie Urbanisierung, Mobilität und Infra­struktur bieten auch für die Zukunft gute Wachstums­chancen.

 

Die GMH Unternehmens­gruppe verfolgt eine nach­haltige Wachstums­strategie: durch organisches Wachstum an den Stand­orten der Gruppe, aber auch durch intelligente Zu­käufe. Die Er­schließung welt­weiter Märkte erfordert hier­bei den erfahrenen Um­gang mit fremden Kulturen. Deshalb hat die GMH Gruppe neben den seit längerem bestehenden Repräsentanzen in Japan und China weitere in St. Petersburg (Russland), Sao Paulo (Brasilien) und Pune (Indien) eröffnet. Auf diesen Märkten sollen Markt­chancen genutzt und die Internationalisierung der GMH Gruppe voran­getrieben werden.

Strategie und Internationalität
Karriere bei der GMH Gruppe
GMH Karsten Golinske Betriebsleiter Walzwerk

Karsten Golinske, Betriebs­leiter Walzwerk Georgsmarienhütte

“Das interessante und breite Aufgaben­feld und die lang­fristige Perspektive, in der die Ent­wicklung des Walz­werks gesehen wird, bieten viele Gestaltungs­möglich­keiten. Darüber hinaus spielt aber auch das kollegiale Ver­hältnis, auch hier­archie­über­greifend, eine wichtige Rolle.

 

Das Arbeiten macht hier einfach Spaß: Der kollegiale Um­gang, das offene Wort und die motivierten Mit­arbeiter tragen ganz wesentlich dazu bei.”

Karriere bei der GMH Gruppe

Die GMH Gruppe als Arbeit­geber

GMH Stahlwerk Georgsmarienhütte

Das GMH Stahl­werk in Georgsmarienhütte

Die GMH Gruppe vereint an verschiedenen Stand­punkten eigen­ständig geführte, innovative Unter­nehmen mit interessanten Produkten und Zukunfts­perspektiven. Was die Gruppe aus­zeichnet, sind flexible Strukturen, flache Hier­archien, eine starke Unternehmens­kultur und ein ausgeprägtes Wir-Gefühl. Um Qualität, Innovation und Wachstum auch in Zukunft zu sichern, ist die GMH Gruppe stets auf der Suche nach hoch­qualifizierten jungen Menschen, die sich für das Geschäft der Gruppe begeistern und bereit sind, Verant­wortung zu über­nehmen.

 

Die individuelle Förderung der Mit­arbeiterinnen und Mit­arbeiter spielt in der Gruppe eine wichtige Rolle: Fachliche und über­fachliche Bildungs­angebote und die Über­nahme von Projekt­aufgaben unter­stützen die persönliche und fachliche Weiter­entwicklung. Darüber hinaus er­möglicht ein gruppen­internes zwei­jähriges Programm gezielten Kompetenz­zuwachs für unseren Führungs­nach­wuchs: Im Mittel­punkt des Programms stehen eine fach­übergreifende Qualifizierung und das Kennen­lernen der Unternehmens­gruppe. Darüber hinaus bietet die GMH Gruppe mit einem neben­beruflichen MBA-Studium an der HHL Leipzig Graduate School of Management eine renommierte Zusatz­ausbildung an.

Baerlocher
B. Braun
Berner Group
Bizerba
BOGE
Bürkert
DAW
Eberspächer
EGGER
EISENMANN
Eissmann Group Automotive
Endress+Hauser
engelbert strauss
FingerHaus
GEMÜ
GEZE
GMH Gruppe
Hartmann-exact
Heinz-Glass
Hilti
HOPPECKE Batterien
ifm electronic
Isabellenhütte
Jungheinrich
Kärcher
Kienbaum
Kurtz Ersa
MC-Bauchemie
PERI
PRETTL group
REHAU
Schnellecke Logistics
Seidensticker Group
SEW-EURODRIVE
Soehnergroup
Technoform Group
Uzin Utz AG
Vetter
Weidmüller
Wempe
WIKA
Würth Gruppe